Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Registrieren      Login

Facebook login

Nach Anzeigen suchen       

   

Schritt für Schritt zum eigenen Haus auf Mallorca

https://lh3.googleusercontent.com/7dIzJLvQGO9D4l0_RelXSTK8p5arDA5XV9h5t_5IasKUYHDQvFzaqnImRz2_CCvPbsmHud5ngI9Q7MgfsHDOfaLDRbmJfU2yZpKGxWHbMJNoJ24F5fapcXUK92hcOajI0dOqGfPh

Ein eigenes Haus zu besitzen ist für viele Menschen ein absoluter Traum, doch dieses Haus dann noch auf einer wunderschönen Insel bewohnen zu können, ist das A und O – wir sprechen von Mallorca! Jahr für Jahr zieht es immer mehr Menschen zum Urlaub auf die spanische Insel, doch nicht jeder Urlauber möchte wieder gehen! Der Immobilienmarkt auf Mallorca ist daher hart umkämpft, doch wie Sie sich Ihren Traum vom Haus auf Mallorca erfüllen können, möchten wir Ihnen hier erläutern!

Die richtige Vorbereitung zum Immobilienkauf

Genauso wie in Deutschland ist es auch in Spanien nicht unbedingt ein Spaziergang ein Haus zu kaufen. Nicht nur muss das passende Objekt gefunden werden, sondern auch Steuern, Gutachter und Verträge müssen berücksichtigt werden. Worauf Sie bei Ihrer Vorbereitung genau achten sollten, erfahren Sie hier.

Spanisches Konto eröffnen

Um für Ihre Immobilie in Spanien zu zahlen, benötigen Sie ein spanisches Konto, beziehungsweise eine spanische Kontoverbindung. Dies ist nicht nur für die Bezahlung der Immobilie sinnvoll, sondern auch für weitere Kosten die aufkommen können, sei es für Renovierungen, Personal oder die klassischen Nebenkosten (Strom, Wasser, etc.).

Spanische Steuernummer beantragen

Neben ein Konto benötigen Sie auch die sogenannte “Identificación de Extranjero”, dies ist im Prinzip die spanische Steuernummer. Genauso wie in Deutschland müssen auch in Spanien bestimmte Steuern als Hausbesitzer bezahlt werden und dies geht nur mit Hilfe dieser Nummer. Keine Sorge, diese Nummer kann ganz einfach im spanischen Konsulat in Deutschland oder auch vor Ort beantragt werden. Es muss ein Formblatt ausgefüllt werden, Sie benötigen einen Ausweis und müssen 15 Euro zahlen.

Immobilienmakler beauftragen

Wie bereits erwähnt ist der Immobilienmarkt auf Mallorca hart umstritten, sodass wir Ihnen raten einen Immobilienmakler zur Hilfe zu nehmen, der Ihnen helfen kann Ihr Traumhaus zu finden. Es gibt viele gute Makler, die Ihnen beim Haus kaufen auf Mallorca helfen werden.

Rechtsanwalt und Gutachter suchen

Ob für den Kaufvertrag oder auch zur Begutachtung des Hauses, wir raten Ihnen sich professionelle Unterstützung zu holen. Dabei eignete sich ein Anwalt für jegliche Formalitäten und ein Gutachter, um den Wert der jeweiligen Wunsch-Immobilie zu bestimmen.

Nebenkosten bei der Finanzierung

Viele Menschen vergessen bei dem Kauf eines Hauses die Nebenkosten, die auf sie zukommen. Das kann eine schlimme Überraschung werden und zu Finanzierungsproblemen führen. Grundsätzlich sollten Sie mindestens 10 % (besser noch 15 %) des Kaufpreises als Nebenkosten einplanen.

Diese Unterlagen sind wichtig

Hier finden Sie eine Übersicht der notwendigen Dokumente. Beachten Sie, dass je nach Immobilie noch weitere Dokumente hinzukommen können. Auch hier ist es hilfreich einen Anwalt zur Seite zu haben, damit der Kauf möglichst reibungslos verläuft.

Versicherung

Das Besondere an einem Immobilienkauf in Spanien ist, dass es hier eine Versicherungspflicht gibt, sodass nach Bau des Hauses, mindestens für 10 Jahre eine Versicherung abgeschlossen werden muss.

Bewohnbarkeitsbescheinigung und Energieausweis

Neben einer passenden Bescheinigung, dass das Haus bewohnbar ist, benötigen Sie auch einen Energieausweis. Beide Dokumente sind notwendig, um das Haus auch wirklich zu nutzen, denn ohne die Bewohnbarkeitsbescheinigung, kann kein Wasser, Strom, etc. installiert werden.

Steuer Dokumente und Grundbuch

Die Steuerdokumente werden in Spanien verwendet, um die konkreten Steuern zu berechnen. Zugleich müssen Sie ein Grundbuch besitzen, in dem jegliche Eigentumsverhältnisse und Besonderheiten geschildert werden.

Der Kaufablauf

Wie Sie Schritt für Schritt ein Haus auf Mallorca kaufen können, zeigen wir Ihnen hier. Beachten Sie, dass dies nur der klassische Ablauf ist, doch dies je nach Immobilie und Voraussetzungen abweichen kann.

Suchen Sie sich einen Immobilienmakler

Wir empfehlen Ihnen sich von einem Immobilienmakler unterstützen zu lassen, denn so finden Sie wahrscheinlich eher ein passendes Haus und haben so auch immer einen Ansprechpartner bei Fragen und Problemen.

Lassen Sie sich Immobilien vorstellen

Schauen Sie sich reichlich Immobilien an. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass Sie sich bereits in das erste Haus verlieben.

Beauftragen Sie einen Gutachter

Sie haben ein schönes Haus gefunden und sind schon ganz außer Freude! Dann sollten Sie dennoch auf Nummer sicher gehen und einen Gutachter beauftragen, welcher das Haus ein wenig genauer unter die Lupe nimmt.

Entscheidung getroffen? Dann geht es zum Notar!

Das passiert beim Notartermin auf Mallorca

Passt alles? Dann ist nun Zeit den Kaufvertrag zu erstellen, dies geht mit einem Reservierungsvertrag (indem das Haus für eine bestimmte Zeit reserviert wird, gegen Aufpreis) oder einen Optionsvertrag, diese Möglichkeiten geben genug Zeit die notwendigen Dokumente und Voraussetzungen zu erfüllen. Zudem werden vom Notar alle Dokumente auf ihre Richtigkeit und Legitimität kontrolliert.

Wann ist die beste Jahreszeit für einen Immobilienkauf auf Mallorca?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden, da jede Saison ihre Vorteile und Nachteile hat. Beispielsweise sind im Sommer und Frühjahr mehr Immobilien auf dem Markt, doch bekommen Sie erst zur Hauptreisezeit im Herbst und Winter einen guten Eindruck von den Regionen (welche ist besonders beliebt, laut, zu ruhig, etc.).

 

 
   

 Copyright © 2020 | Kleinanzeigenwelt.com