Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Registrieren      Login

Facebook login

Nach Anzeigen suchen       

   

Zeit für Frühlingsgefühle

Die Herbstrunde in der Bundesliga haben die Bayern zwar souverän auf dem ersten Platz abgeschlossen, selbst wenn der Vorsprung in der Vergangenheit auch schon größer war, aber mit dem RB Leipzig, Wolfsburg und Eintracht Frankfurt sitzt dem Team aus Bayern die geballte Konkurrenz im Nacken. Spätestens nach der eher unerwarteten Niederlage in Mönchengladbach hätten die Bayern gewarnt sein müssen. Doch auf diese Niederlage folgte auch gleich noch das Aus im DFB-Pokal, und das im Elfmeterschießen auswärts bei Holstein Kiel.

 

Frühlingsgefühle wird man beim erfolgsverwöhnten Verein an der Säbener Straße deswegen wohl kaum verspüren. Doch wie man die Bayern kennt, dürften sich wohl die nächsten Gegner auf so einiges gefasst machen. Denn eines ist klar –die Bayern haben in letzter Zeit gezeigt, dass sie Niederlagen nicht einfach so auf sich sitzen lassen.

 


Quelle: Pexels

Mission Titelverteidigung

Während die Titelverteidigung in der Bundesliga so gut wie ununterbrochen fortgesetzt worden ist, war in der Champions League noch bis fast Ende Februar Pause. Mitte März gewann Bayern die Hin- und Rückspiele im Achtelfinale gegen Lazio Rom und bewies somit, dass sie ein würdiger Viertelfinalist sind. Bislang lief es international auch wie am Schnürchen. Lediglich gab es in der Gruppenphase ein Unentschieden auswärts bei Atlético Madrid. Zu jener Partie waren allerdings einige Stammspieler gar nicht erst nach Madrid mitgereist – Manuel Neuer oder auch der Toptorschütze Robert Lewandowski wurden geschont. Selbst Thomas Müller, der das 1:1 in Madrid erzielte, war erst nach einer Stunde eingewechselt worden. Im Tor stand Alexander Nübel, der im Sommer 2020 vom FC Schalke 04 zu den Bayern gestoßen war.

 

Mit den bisherigen Leistungen in der Champions League zählen die Bayern zu einem der Favoriten auf den Titel. Seit es die Champions League in dieser Form gibt, hat übrigens erst Real Madrid die erfolgreiche Titelverteidigung geschafft. Dieses Jahr gelten anhand der Fußball-Quoten von bet365 Manchester City mit einer Quote von 3,25 (Stand: 25. 03.) als Topfavoriten. Dahinter folgen aber die Bayern mit 4,50 und Chelsea  mit 5,50 - zwei Teams, die sich auch Hoffnungen auf den Titel machen.

 


Quelle: Pexels

Wichtige Wochen im Frühjahr

Natürlich ist es die richtige Einstellung, immer das nächste Spiel so zu behandeln, als wäre es das wichtigste Spiel aller Zeiten. Doch für die Bayern gilt vor allem, dass sie sich gegen schwächere Teams keine Ausrutscher erlauben dürfen. Wenn Robert Lewandowski auf seine bereits Saisontore aufbauen kann und die Abwehr hinten dichthält, sollte aber alles gut gehen. Mit fortlaufender Dauer der Saison stellt sich allerdings die Frage, ob der Kader denn auch gut und vor allem breit genug aufgestellt ist, um der Belastung standzuhalten.

 

Entscheidende Wochen warten im April auf die Spieler des FC Bayern München. Doch selbst wenn die direkten Bundesliga-Duelle mit Leipzig und Leverkusen (beide im April) einmal vorbei sind, gilt es auf der Hut zu bleiben. So wie sich die Liga in dieser Saison präsentiert, ist die Marge für allfällige Punktverluste nicht sehr groß. Die Chancen, dass nach vielen Jahren wieder einmal ein anderer Verein als die Bayern die Meisterschale gewinnt, sind durchaus intakt.

 

 
   

 Copyright © 2020 | Kleinanzeigenwelt.com