Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Registrieren      Login

Facebook login

Nach Anzeigen suchen       

   

Geld sparen durch eine elektrische Zigarettenstopfmaschine

Als Raucher kennt man das Problem. Zigaretten sind teuer und das Selbstdrehen oder Stopfen mit einem manuellen Gerät umständlich und zeitintensiv. Wer Zigaretten raucht und trotzdem Geld sparen möchte, für den sind elektrische Zigarettenstopfmaschinen eine lohnende Investition. Denn durch die unterschiedliche Besteuerung der Fertigzigaretten und des Tabaks der Selbstherstellung kann man Geld sparen. Wenn man als Vielraucher etwa eine Schachtel am Tag raucht, kann durch das Zigarettenstopfen bis zu 100 € im Monat sparen. Damit kann man sogar schon im ersten Monat die Kosten für eine elektrische Zigarettenkopfmaschine wieder reinholen. Wenn man das auf ein Jahr hochrechnet, kommt auch mal schnell ein Urlaub in südliche Regionen zustande.

 

Es gibt fast alle großen Zigarettenmarken auch zum Zigarettenstopfen, dabei ist Qualität gleich. Auch gibt es geschmacklich keinen Unterschied, nur da Portemonnaie freut sich, da man Geld spart.

 

Das Stopfen von Zigaretten sollte man dabei nicht mit dem Selbstdrehen von Zigaretten verwechseln. Während beim Selbstdrehen ein Blättchen zwischen die Finger gelegt wird, in das man den Tabak krümelt, um dann nach dem Anlecken des Blättchens eine Zigarette zu rollen und zuzukleben, wird beim Zigaretten Stopfen Tabak in eine vorgefertigte und dadurch ebenmäßige Zigarettenhülle gestopft, was das optisch und geschmacklich bessere Ergebnis liefert.

Unkomplizierte Anwendung

Prinzipiell kann man mit dieser Zigarettenstopfmaschine in etwa einer Sekunde eine Zigarette selbst stopfen. Aber auch dann, wenn man nach jeder Zigarette den Tabak etwas nachdrückt, hat man in etwa 2 Minuten bereits 10 oder mehr Zigaretten hergestellt. Die Zigaretten fallen nach dem Stopfen in eine Auffangschale. Mit einem Hebel an der Maschine sorgt man dafür, dass sich das Tabakfach füllt, der Zigarettenstopfvorgang selbst geht dann aber elektrisch und in Sekundenschnelle. Natürlich gibt es auch vollautomatische Stopfmaschinen, welche perfekt gefüllte Zigaretten herstellen und so auch kein Unterschied mehr zu einer herkömmlichen Zigarette aufweisen.

 

 

Elektrische Stopfmaschinen gibt es schon seit mind. 10 Jahren und auch in dieser Zeit hat sich die Technologie immer weiterentwickelt, so dass es keine Kinderkrankheiten mehr gibt. Wie bei jedem Gebrauchsgegenstand ist es so, wenn man das Gerät behutsam und pfleglich behandelt, man eine lange Zeit Freude damit hat. Die Erfahrung zeigt, dass spätestens nach der zehnten selbstproduzierten Zigarette das Gefühl dafür da ist, wieviel Tabak man verwenden muss, wie man ihn anordnet und wo man welches Knöpfchen drückt. Wer als Raucher also schlau ist, stopft die Zigaretten selbst und produziert zum Beispiel über das Wochenende in ein paar Minuten mit seiner elektrischen Zigarettenstopfmaschine seinen Wochenvorrat.

 

 
   

 Copyright © 2020 | Kleinanzeigenwelt.com