Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Registrieren      Login

Facebook login

Nach Anzeigen suchen       

   

Gebrauchtwagen kaufen


Wenn es um den Kauf eines Gebrauchtwagens geht, spielen viele Dinge eine wichtige Rolle. Natürlich bekommen wir die Autos nicht nur beim Händler unseres Vertrauens, sondern ebenso von privaten Verkäufern. Doch ist das wirklich eine gute Idee? Private Autoverkäufer locken mit günstigen Preisen, doch beim Händler dürfen wir uns ebenfalls auf echte Schnäppchen freuen. Darüber hinaus übernimmt der Händler auch die Haftung bei Mängeln sowie Garantien. Bei einem Gebrauchtwagen kann sich das durchwegs lohnen.

Der Kauf beim Händler

Üblicherweise ist der Händler teurer als ein privater Verkäufer. Dennoch können wir auch bei ihm tolle Angebote finden. Für den etwas höheren Preis dürfen wir jedoch auch mehr Leistung erwarten. So muss ein Händler, im Gegensatz zu einem privaten Verkäufer, auch für sämtliche Mängel haften. Das Auto wird daher in einem guten Zustand sein. Wer nach einem guten Gebrauchtwagen sucht, sollte einen Blick auf Autouncle.de werden. Hier warten mehr als 1,7 Mio. Gebrauchtwagen auf einen neuen Besitzer.


Wie kann ein seriöser Verkäufer erkannt werden?

Vielleicht ist es nicht immer ganz einfach, einen seriösen Verkäufer zu erkennen, doch ein guter Verkäufer, wird den Kunden nie zu etwas überreden wollen. Das Handeln gehört bei jedem Autokauf dazu. Auch bei einem Gebrauchtwagen ist das nicht anders. Ein guter Verkäufer wird mit dem Preis daher ein wenig heruntergehen.

Darüber hinaus sollte auch eine Probefahrt vereinbart werden, denn schließlich will man wissen, wie das Auto sich fährt. Außerdem muss der Wagen vor dem Kauf von einem Profi begutachtet werden. Am besten ist es daher, einen Mechaniker mitzunehmen, der einen Blick auf den Wagen werfen kann oder das Auto in die Werkstatt bringen. Ein seriöser Verkäufer wird nichts dagegen haben.


Warum lieber zum Gebrauchtwagen greifen?

Ein Gebrauchtwagen muss nicht immer die schlechtere Variante sein, im Gegenteil. In vielen Fällen wurde das Auto kaum bis gar nicht gefahren. Sobald die Reifen jedoch die Straße berühren, verliert da Auto an Wert. Vorführwagen sind das beste Beispiel dafür. Wer sich für einen Gebrauchtwagen interessiert, muss vielleicht noch ein wenig genauer hinsehen, doch in vielen Fällen kann durch ein gebrauchtes Modell, einiges an Geld gespart werden.

Natürlich sollte auch die Innenausstattung des Wagens begutachtet werden. Eventuell ist diese bei einem Gebrauchtwagen ein wenig beschädigt oder sieht nicht mehr ganz neu aus. Unter Umständen kann man den Verkäufer in diesem Fall nochmals ein wenig runterhandeln. Ein genauer Blick lohnt sich!


Versteckte Kosten beachten

Zum Kaufpreis des Wagens kommen auch noch die Kosten für die Versicherung etc. Darüber hinaus wird es irgendwann auch zu Reparaturen kommen. Ebenso sollte der Kraftstoffverbrauch bedacht werden. Die Kosten hierfür können sehr unterschiedlich ausfallen. Aus diesem Grund sollte man einen genauen Blick auf das Modell werfen und diese Kosten einkalkulieren.



Ein Autokauf ist nicht immer eine einfache Sache. Es gibt viele Dinge, auf die wir achten müssen, damit wir nicht nur das passende Modell finden, sondern auch nicht zu viel bezahlen. In erster Linie geht es darum, dass wir selbst glücklich mit dem Wagen sind. Dennoch sollte ein Mechaniker einen Blick auf das Auto werfen, bevor wir den Kaufvertrag unterschreiben. Ist der Wagen in Ordnung, spricht nichts gegen einen Kauf. Es muss also nicht immer ein Neuwagen sein, denn auch ein gebrauchtes Auto bringt uns an unser Ziel!

 

 
   

 Copyright © 2020 | Kleinanzeigenwelt.com